Alle Jahre wieder …

 

„Wenn du bei deinen Eltern zu Hause über die Schwelle gehst, weißt du,
ob du deine Lebensthemen aufgeräumt hast und erwachsen geworden bist.“

 

In diesem Zitat von Kurz Zyprian Hörmann stekt viel Wahrheit drin. Einerseits stehen wir vielleicht selbst schon jahrelang als Eltern im Leben und andererseits sind wir wieder Tochter oder Sohn, wenn wir mit unseren Eltern im Kontakt sind und die ganzen alten Muster, von denen wir glaubten, ihnen entwachsen zu sein, holen uns ein.

Weihnachten ist so eine ganz besondere Feuerprobe in diesem Zusammenhang.

 

Denn da prallen oftmals Herkunftsfamilie und Gegenwartsfamilie mit ihren unterschiedlichen Werten und Traditionen aufeinander – und das nicht nur bei der Frage, ob es Fondue oder Würstchen mit Kartoffelsalat gibt. Es ist viel mehr die Frage nach dem eigenen Rahmen, den man für das aktuelle Leben setzt und wie man ihn ausgestalten will. Vielleicht haben Sie das schon in Ihrer Familie geschafft. Falls nicht, lohnt es, sich einmal Gedanken zu machen, wie für Sie Weihnachten idealer Weise aussehen könnte und wie Sie das gut kommunizieren können, ohne dass der Familiensegen schief hängt. Der erste Schritt fällt meist leicht, aber beim zweiten Schritt kommt oft die Sorge, die Eltern zu enttäuschen, wenn man mit offenen Karten spielt.

Hier hilft eine einfache mentale Übung. Atmen Sie ein paar Mal tief ein und langsam aus. Stellen Sie sich in Gedanken nacheinander in die Schuhe Ihre Eltern und fragen Sie sich: „Wie findet meine Mutter / mein Vater diesen Vorschlag?“ Vielleicht sind sie ja auch erleichtert, dass die alten Gewohnheiten auf einen neuen Prüfstand gestellt werden. Falls nicht, fragen Sie „Wie müsste es sein, dass meine Mutter / mein Vater diesen Vorschlag gut annehmen kann?“ „Was braucht meine Mutter / mein Vater, um sich an Weihnachten wohl zu fühlen?“ So bekommen Sie schon im Vorfeld ein gutes Gespür, wie Sie das Gespräch mit Ihren Eltern aufsetzen können. Übrigens können Sie immer die Intension setzen, dass das Ergebnis dessen, was Sie anstreben, zum höchsten Wohle aller sein wird. Wenn Sie mit dieser mentalen Haltung handeln, sind die Weichen gestellt für ein tatsächlich friedvolles Miteinander.

Diese und weitere Möglichkeiten, sich mental kraftvoll auszurichten, können Sie im Seminar „Mentale Kraft & Intuition“ erlernen. Der nächste Termin ist 22. - 24. November 2019 und wir freuen uns, wenn Sie an Bord sind. Falls Sie Interesse haben, Ihre Familien- oder Beziehungsthemen im Rahmen von Familienaufstellungen genauer anzuschauen, verdeckte Zusammenhänge zu erkennen und immer wieder auftauchende Muster zu lösen, können Sie das in unserem Seminar „Familie & Beziehungen“ vom 7. - 9. Februar 2020 tun.

Wir freuen uns auf Sie!

Leben heißt aussuchen!
Ihre

Silvia Köhler & das Team der Heartful Mind Academy